Weniger Bauchfett und größere Muskeln

Forscher an der Universität Bergen haben festgestellt, dass Lachspeptide die Fettverbrennung, Glukosetoleranz und Muskelmasse erhöhen. Lachspeptide, oder Peptide, sind kleine Proteinteile mit Aminosäuren, die verbunden sind.

Lange war bekannt, dass Menschen, die Fisch essen, häufig schlanker sind als andere Menschen. Jetzt sind die Forscher den Ursachen für dieses Phänomen auf die Spur gekommen. Der Körper hat zwei Typen Fettzellen: die weißen, die Energie speichern, aufquellen und Sie damit dicker machen. Und die braunen, die Energie verbrennen und dafür sorgen, dass Sie warm bleiben. Die Lachspeptide scheinen die Produktion von Gallensäure im Körper zu erhöhen. Die Gallensäure erhöht ihrerseits den Energieumsatz in den braunen Fettzellen – was Fettleibigkeit bremst und Blutzucker reduziert. Die Forschung zeigt, dass die Lachspeptide im Blut aufgenommen werden können und das Tor für GLUT-4-Proteine in den Muskelzellen öffnet – so dass Zucker (Glukose) eindringen kann und zu Muskeln anstatt zu Fett umgewandelt wird. Um diesen Effekt zu erzielen, ist es wichtig, dass man Peptid+ regelmäßig vor allen Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen) einnimmt.

– Dr. Olav Høstmalingen, Bergen 2017

Verwandte artikel

Brauchen Sie Hilfe, um Ihre Magen- und Darmprobleme loszuwerden?

MAGEN – UND DARMBESCHWERDEN Erleben Sie, dass Ihnen Ihr Magen oder Darm Probleme bereitet? Haben Sie Blähungsschmerzen, müssen Sie häufig oft die Toilette oder leiden Sie unter Verstopfung? Dann gehören…

Als würde man jeden Tag Lachs essen

Wenn Sie vor allen Mahlzeiten Peptid+ zu sich nehmen, können Sie dieselben Ergebnisse erzielen, als würden Sie jeden Tag etwas Lachs essen. Lange Zeit galten die Omega-3-Fettsäuren als die wichtigste…

Gleichgewicht im Darm schafft Gleichgewicht im Leben

Spüren Sie oft ein Unwohlsein in Magen und Darm, Blähungen oder leiden Sie unter Verstopfung oder Durchfall? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass das Gleichgewicht in Ihrem Darm gestört ist…